SVR-Symposium am 26.09.2018 in Berlin

Am 26. September 2018 stellt der Sachverständigenrat sein aktuelles Gutachten "Bedarfsgerechte Steuerung der Gesundheitsversorgung" im Rahmen eines Symposiums in Berlin vor. Dabei wird am Vormittag ein besonderes Augenmerk auf die Krankenhausfinanzierung und die sektorenübergreifende Versorgung gelegt. Am Nachmittag stehen dann Empfehlungen zur Steuerung der Patientenwege im Fokus. Dabei geht es schwerpunktmäßig um die Steuerung durch Patienteninformation, die Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen sowie die Patientenwege in der Notfallversorgung. Der Rat wird diese Themen mit dem Leiter der Abteilung „Gesundheitsversorgung, Krankenversicherung“ im Bundesministerium für Gesundheit, Herrn Dr. Ulrich Orlowski, sowie mit hochrangigen Vertretern aus der Selbstverwaltung und Fachöffentlichkeit diskutieren.

Das Symposium wird am 26. September 2018 von 11:00 bis 16:00 Uhr im dbb Forum Berlin in der Friedrichstraße 169, 10117 Berlin, stattfinden.

Das Programm finden Sie unter diesem Link.

Das Symposium ist aufgrund des großen Interesses bereits ausgebucht. Die Anmeldung zum Symposium wurde daher geschlossen. Die Anmeldung für die Regionalkonferenzen, auf denen erstmals Gutachteninhalte auch regional vorgestellt und diskutiert werden, ist jedoch weiterhin möglich:

  • 19. Oktober 2018 von 11:30 bis 13:30 Uhr in Frankfurt am Main
    Regionalkonferenz Mitte-Süd: Baden-Württemberg, Bayern und Hessen. Näheres sowie die Anmeldung finden Sie unter diesem Link.
  • 29. Oktober 2018 von 13:00 bis 15:00 Uhr in Hamburg
    Regionalkonferenz Nord: Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Näheres sowie die Anmeldung finden Sie unter diesem Link.
  • 14. November 2018 von 13:00 bis 15:00 Uhr in Halle (Saale)
    Regionalkonferenz Ost: Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Näheres sowie die Anmeldung finden Sie unter diesem Link.
  • 27. November 2018 von 11:00 bis 13:00 Uhr in Düsseldorf
    Regionalkonferenz West: Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und das Saarland. Näheres sowie die Anmeldung finden Sie unter diesem Link.